Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung dieser Webseiten zu ermöglichen. Ich stimme zu Datenschutzhinweis

Unified Messaging in der Cloud (Teil 2)

Anforderungen an eine moderne UM-Lösung


Messaging- bzw. ERP-System in der Cloud und UM-Faxserver verstehen sich auf Basis des Standardprotokolls SMTP, Faxserver und TK-Anlage On-Premises auf Basis von ISDN und T.30 oder IP und T.38 oder SoftFax. Skizze: serVonic GmbH

Variante 2: Messaging- oder ERP-System in der Cloud, Faxserver und TK-Anlage On-Premises

Eine weitere Installationsvariante für Unternehmen ist es, die Faxserverlösung On-Premises im Haus vorzuhalten, während das Messaging- oder ERP-System ausgelagert wird. Für eine standardbasierte Add-On Faxserverlösung ändert sich hier im Prinzip nichts: Der Faxserver integriert sich über die entsprechenden Connectoren in die jeweilige gehostete Lösung, die Verständigung funktioniert ebenso über das Simple Mail Transfer Protocol – SMTP. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Faxserver nicht via IXI-UMS on-site Komponente, sondern direkt mit der TK-Anlage zusammen arbeitet. Die Standards für Verständigung und Übertragung sind dieselben: ISDN, CAPI, T.30, SIP, H.323, T.38, SoftFax. 

Messaging- bzw. ERP-System, UM-Faxserver und TK-Anlage in der Cloud verstehen sich über die Standards SMTP und SIP, T.38 oder SoftFax. Skizze: serVonic GmbH

Variante 3: Ausblick – Messaging- oder ERP-System, Faxserver und TK-Anlage in der Cloud

Zwar bieten die meisten TK-Anlagen Hersteller derzeit keine On-Demand Variante an, jedoch gibt es bereits Entwicklungen hin zu TK in der Cloud: Mit IP Centrex wird die Bereitstellung der Funktionen einer Telefonanlage durch einen Provider im öffentlichen Netz ermöglicht. Das bedeutet konkret, dass die TK-Anlage in der Cloud zur Verfügung gestellt werden kann. Eine Faxserverlösung kann auch hier auf Basis von gängigen Standards mit  IP Centrex zusammen arbeiten. Die Verständigung zwischen Faxserver in der Cloud und TK-Anlage in der Cloud, IP Centrex, sowie die Übertragung der Faxe funktioniert über die im VoIP-Umfeld gängigen Standards: SIP sorgt für die Verständigung zwischen Faxserver und TK-Anlage in der Cloud, T.38 oder SoftFax ermöglichen die Übertragung der Nachrichten. Sinnvoll könnte die Nutzung von IP Centrex beispielsweise dann sein, wenn ein Unternehmen die Faxkommunikation in der Cloud nicht über die im Unternehmen stehende TK-Anlage abwickeln möchte. Allerdings ist die TK-Anlage in der Cloud derzeit noch nicht weit verbreitet.

Fazit

Unified Messaging in der Cloud soll die Vorteile von Cloud Computing und Unified Messaging vereinen: mehr Flexibilität, weniger Aufwand, Zeit- und Geldersparnis, mehr Effizienz und kundenorientiertere Kommunikation. Sinnvoll genutzt werden können diese Vorteile, wenn die UM-Lösung sich flexibel an die Gegebenheiten anpasst und auf Standards basiert. Dann funktioniert die Verständigung zwischen den Komponenten Messaging- bzw. ERP-System, UM-Server und TK-Anlage reibungslos und unabhängig davon, welche Komponente jetzt oder zukünftig in der Cloud und welche  On-Premises installiert ist.

Copyright: serVonic GmbH
Stand: 26. Oktober 2011


1 | 2

Glossar (Teil 2)

SIP steht für Session Initiation Protocol und ist ein von der IETF - Internet Engineering Task Force - entwickelter Standard für ein Signalisierungsprotokoll, das Sitzungen mit zwei oder mehreren Teilnehmern aufbauen, modifizieren und beenden kann.

SMTP steht für  Simple Mail Transfer Protocol und ist ein Standardprotokoll zum Transport von Nachrichten.

SoftFax funktioniert über das G.711 Passthrough Verfahren. G.711 ist eine Richtlinie der ITU-T zur Digitalisierung analoger Audiosignale. Hier wird die Faxnachricht  als Audiodatenstrom zwischen Faxserver und PBX übertragen.

T.30 bezeichnet ein von der ITU-T beschriebenes Protokoll zur Übertragung von Faxnachrichten.

T.38 bezeichnet ein von der ITU-T beschriebenes Protokoll zur Übertragung von Faxnachrichten über VoIP-Verbindungen. Die Nachrichten werden hier zwischen Faxserver und IP-PBX nicht, wie im normalen Telefonnetz, als Audiodaten übertragen, sondern paketiert gemäß dem IP-Netzwerkprotokoll.

WebDAV steht für Web-based Distributed Authoring and Versioning.

© 2018 estos GmbH | Impressum | AGB | Datenschutzhinweis