Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung dieser Webseiten zu ermöglichen. Ich stimme zu Datenschutzerklärung

20.08.2014

Noch mehr drin: serVonic RTC-Software in Version 1.50

Neu in IXI-PCS:
Statuslicht, Verbesserungen für Benutzer, erweitertes SSO, Ausbau One-Server


Mit der neuen serVonic IXI-PCS Professional Call Server Version 1.50 kann der Benutzer weitere Chatpartner erreichen, die nicht in der Partnerleiste zur Verfügung stehen. Bild: serVonic GmbH

Olching, 20. August 2014: Ab sofort ist die CTI- und RTC-Software IXI-PCS in Version 1.50 freigegeben: serVonic hat das One-Server Konzept konsequent weiterentwickelt, ein Statuslicht integriert sowie weitere Verbesserungen für die Benutzer verwirklicht. „Wichtig war uns vor allem, auf die Wünsche der Unternehmen einzugehen“, erzählt Jochen Klein, Geschäftsführer bei serVonic GmbH. „So war beispielsweise das erweiterte Single Sign On im Hinblick auf die IXI-PCS Präsenz und Instant Messaging Funktionen ein wesentliches Kriterium für unsere Kunden.“ Darüber hinaus gibt der Hersteller seinen Professional Call Server für weitere TK-Anlagen frei. Grundsätzlich bietet die serVonic UC-Lösung Computer Telefonie Integration, Real-time Collaboration, Präsenzmanagement, Instant Messaging und Desktop Sharing.

Verbesserungen für Benutzer

Statuslicht, verbesserte Hotkey-Wahl, weitere Chatmöglichkeiten, überarbeitete Bubble Window Optik, erweiterte Suchmöglichkeiten und neues Symbol – das sind die Neuerungen für die Benutzer in IXI-PCS 1.50: Das Statuslicht, eine „Lampe“ am Schreibtisch oder Monitor, signalisiert den eigenen Präsenz- und Telefoniestatus anhand unterschiedlicher Lichtsignale. IXI-PCS unterstützt hier unter anderem Busylight oder Blync. Die verbesserte Hotkey-Wahl wandelt alle in einem markierten Textblock oder Kontakt enthaltenen Rufnummern in Wähllinks um. Per Mausklick kann der Benutzer die passende Nummer auswählen und den Anruf starten. Das Chatten mit zusätzlichen Personen ermöglicht ein weiteres IXI-PCS Fenster. Hier kann der Benutzer Chatpartner erreichen, die in der Partnerleiste nicht vorhanden sind. Durch die überarbeitete Optik des Bubble Window kann er angezeigte Informationen besser lesen und diese kopieren. Die erweiterte Suche ermöglicht das Durchsuchen von Microsoft Outlook Postfächern und öffentlichen Ordnern sowie IBM Notes Kontakten. In den Suchergebnissen bekommt der Benutzer die Datenquelle, aus der der Kontakt stammt, mit angezeigt. Das neue Symbol „Status unbekannt“ kann für Personen genutzt werden, über die keine Präsenzinformationen erwünscht sind.

Erweitertes Single Sign On und erhöhter Datenschutz

serVonic hat das in IXI-PCS enthaltene Single Sign On in der Version 1.50 erweitert: Das Verfahren funktioniert jetzt auch im Zusammenhang mit Präsenzmanagement und Instant Messaging. Der Benutzer authentifiziert sich einmal primär am Betriebssystem und der Professional Call Server übernimmt diese Identifizierung entsprechend. Sowohl für Administratoren als auch für Benutzer steht so eine unkomplizierte und sichere Methode bei der Einhaltung von Passwort-Richtlinien zur Verfügung. Ebenso neu in Version 1.50 kann der Administrator festlegen, wer auf das Meta Directory Zugriff erhält: Der IXI-PCS Server oder auch die IXI-PCS Clients. Erhalten die Clients beispielsweise keinen Zugriff auf das Meta Directory, können sie lediglich in bestimmten Datenbanken nach Kontakten suchen. Geht jedoch ein Anruf ein, erhalten sie die im Meta Directory vorgehaltenen Daten z.B. im Bubble Window angezeigt. Damit sind nicht alle Kontaktdaten für alle Benutzer zugänglich.

Ausbau One-Server Konzept

Der One-Server mit CTI- und RTC-Server, Meta Directory und RCC Gateway für Microsoft Lync wird in IXI-PCS Version 1.50 erweitert: serVonic integriert den XMPP Server inklusive Single Sign On für Präsenz und IM sowie die DATEV-Anbindung an das Meta Directory. Das Konzept bleibt: Ein Server, ein Preis, voller Umfang.

Weitere Telefonanlagen

Der Olchinger Softwarehersteller gibt weitere TK-Anlagen für die Zusammenarbeit mit dem IXI-PCS Professional Call Server 1.50 frei: Aastra 400, Aastra MX-One per CSTA XML oder TSAPI, Aastra OpenCom 100, Avaya Aura Communication Manager (ACM), Unify HiPath 4000 per CAP oder CSTA4000 und Unify OpenScape Business. An der Unify OpenScape Business wurde serVonics IXI-PCS als erste CTI-Lösung direkt via CSTA XML Schnittstelle erfolgreich getestet.

Preise und Verfügbarkeit

serVonic IXI-PCS in Version 1.50 ist ab sofort ab 393,25 Euro zzgl. der gesetzlichen MwSt. bei serVonic und Vertriebspartnern erhältlich. Eine kostenfreie Testversion für 60 Tage ist erhältlich unter http://www.servonic.com/unified-communication/cti/ixi-pcs/ixi-pcs-testversion/ . Mehr Informationen bei serVonic und unter www.servonic.com.


Pressekontakt

Sibylle Klein
serVonic GmbH
Ilzweg 7
82140 Olching
Tel: +49 8142 4799-27

© 2018 estos GmbH | Impressum | AGB | Datenschutzhinweis